Das erste Mal in Hamburg? Die 5 wichtigsten Reisetipps für jeden Touristen!

Du hast tatsächlich noch nie die wunderschöne Hansestadt an der Alster besucht? Dann wird es aber höchste Zeit für die Reiseplanung. Sobald der Urlaub wieder losgehen kann, solltest du deinen Trip nach Hamburg planen. Wie wäre es zuvor mit ein paar Ratschlägen für deinen Besuch? Ob Shopping-Tipps oder Automaten Tricks beim Online Spielen – eine kleine Hilfestellung nimmt doch jeder gerne an, richtig? Worauf solltest du also achten, wenn du deinen ersten Aufenthalt in Hamburg angehst?

1. Nicht den kompletten Tag verplanen

Wenn man eine Großstadt das erste Mal besucht, neigt man dazu, so viele Dinge wie möglich sehen und besuchen zu wollen, doch unser Tipp lautet: Weniger ist mehr. In Hamburg herrscht im ganzen Jahr Touristikbetrieb, also ist immer eine Menge los. Deshalb lieber weniger Sehenswürdigkeiten einplanen, um sich dazwischen eine Pause zu gönnen – denn auch Sightseeing kann anstrengend sein. Außerdem: Wenn du erstmal da bist, weißt du schnell, dass du wiederkommen willst – und kannst dir ein paar der vielen Highlights einfach für deinen nächsten Besuch aufheben und deine Reise entspannt genießen.

2. Immer an eine Schlechtwetter-Alternative denken


Hamburg heißt auch, dass du eine Alternative im Ärmel haben solltest, wenn das Wetter mal nicht mitspielt. Für einen kalten oder regnerischen Tag gibt es zahlreiche Möglichkeiten sich zu beschäftigen. Sei es eines der renommierten Museen, ein Besuch im ehrwürdigen Rathaus oder tolle Indoor-Highlights wie das Miniatur-Wunderland. Bevor du nachher sprichwörtlich im Regen stehst und nicht weißt, wohin es gehen soll, plane besser direkt eine mögliche Alternative für einen echten “Schietwetter”-Tag mit ein. 

3. Nicht nur die klassischen Touristen-Hotspots besuchen

Es gibt in der Hansestadt die klassischen Sehenswürdigkeiten, die jeder Tourist am liebsten ohne Umschweife besuchen will. Doch unser Tipp lautet, sich auch mal ein paar  andere Ecken anzusehen, denn die Stadt bietet so viel mehr als nur die weitaus bekannten Highlights. Im Netz oder direkt auf unserer Website findest du tolle Insider-Ideen und Möglichkeiten, Hamburg von einer anderen, genauso spannenden Seite zu entdecken – ohne extra lange Warteschlangen oder überfüllte Hotspots: zum Beispiel Bummeln durch die vielseitigen Stadtteile oder Entspannung suchen im Botanischen Garten.

4. Sich treiben lassen und das Flair aufsaugen

Eile und Hektik solltest du auf jeden Fall hinter dir lassen. Wenn du Hamburg richtig genießen möchtest, dann genieße auch das einzigartige Flair, das die Stadt ihren Besuchern bietet. Beobachte die Schiffe und Fähren am Wasser, lass die Seele an der Alster baumeln, bummle ohne Zeitdruck durch die Speicherstadt oder entdecke die wunderschönen Parks der grünsten Stadt Deutschlands, um Energie zu tanken und abseits des Trubels die Seele baumeln zu lassen. 

5. Trotzdem einmal Klischee-Tourist spielen

Aber ganz ehrlich: Natürlich gibt es ein paar Dinge, die du einfach tun musst, wenn du nach Hamburg kommst; dazu gehört selbstverständlich, ein frisches Fischbrötchen zu schlemmen, ein süßes Franzbrötchen zu naschen, ein Foto vor der Elbphilharmonie zu schießen oder im roten Doppeldecker durch die City zu düsen. Für welche Aktivität du dich auch entscheidest, wir wünschen dir viel Spaß und eine tolle Zeit in unserer Lieblingsstadt!